Stage Slider Bild
Vivantes Hospiz

Stationäres Ehrenamt

Die Bedeutung ehrenamtlich Tätiger in der Hospizarbeit, ist in unser Gesellschaft davon geprägt, ohne finanzielle Entlohnung Zeit aufzubringen. Es ist eine Form von gesellschaftlicher Solidarität, welche ein hohes Maß an Dankbarkeit, Wertschätzung und Anerkennung verdient.
In Bezug auf die Hospizarbeit, hat das Ehrenamt eine enorme Bedeutung und einen elementaren Stellenwert für die Betreuung und Begleitung von Patienten, An- und Zugehörigen.Ohne das Engagement der freiwillig tätigen Menschen, wäre eine professionelle Hospizarbeit nicht möglich, daher ist das Ehrenamt ein wesentlicher Bestandteil der Hospizkultur!

Aufgaben des stationären Ehrenamts

Zu den Hauptaufgaben des stationären Ehrenamts gehört vor allem die psychosoziale und spirituelle Begleitung und Betreuung von Patientinnen und Patienten, An- und Zugehörigen. Dabei steht die Lebensqualität und Individualität der Patienten, nach den Grundsätzen der „Palliative Care“ im Mittelpunkt.

Für die betroffenen Personen soll ein Gefühl von Normalität aufrechterhalten und gefördert werden.
Das Ehrenamt ist ein fester Bestandteil des gesamten Hospizteams.
Sie sind eine Art „Bindeglied“ zwischen den hauptamtlich Tätigen, Patientinnen und Patienten  und den An- und Zugehörigen.

Angebote des stationären Ehrenamts

Ausbildung und Rahmenbedingungen

Der Vorbereitungskurs für das Ehrenamt in der Hospizarbeit, wird über unseren Kooperationspartner des ambulanten Hospizdienstes angeboten.

Informationen zur Ausbildung und den Rahmenbedingungen

Werden Sie Teil unseres Teams!

Bei Interesse an einer Tätigkeit im stationären Ehrenamt bitten wir Sie um Kontaktaufnahme.

Pflegedienstleitung und Koordination stationäres Ehrenamt

Fabian Kolditz

030 130 19 1202
Fabian Kolditz